IG Metall Ludwigsburg macht mit dem TV Möglingen und dem Türk Gücü Möglingen eine gemeinsame Aktion „RESPEKT“.

Die Initiative Respekt – Kein Platz für Rassismus wurde im Juni 2010 ins Leben gerufen. Die IG Metall unterstützt die Initiative als starker Partner, der in Betrieben und Unternehmen sichtbare Zeichen setzt für mehr Respekt und Toleranz. Die Respektinitiative setzt sich für einen respektvollen Umgang miteinander ein. Viele prominente und engagierte Menschen aus Sport, Verbänden und Kultur unterstützen die Initiative.

Der TV Möglingen hat sich über seinen Abteilungsleiter Fußball Armin Rau an die IG Metall Ludwigsburg gewandt und eine gemeinsame Respekt-Aktion vorgeschlagen. Die IG Metall Ludwigsburg hat sich nicht lange bitten lassen. Die IG Metall sponsert die Respektschilder, außerdem zwei „Respekt“-Fußbälle und ein Transparent für die Vereine, wie oben abgebildet.

Am Freitag, 26.10.2012 ab 18 Uhr findet die Übergabe der Respekt-Schilder an den TV Möglingen und Türk Gücü Möglingen auf der Gemeindesportanlage statt (Parkmöglichkeiten: Parkplatz Stadionhalle Ludwigsburgerstraße).

Der Bürgermeister von Möglingen, Eberhard Weigele hat sein Kommen angekündigt ebenso wie einige Gemeinderatsmitglieder.

Natürlich werden der Vorsitzende des TV Möglingen Roland Riedel und Armin Rau, Abteilungsleiter Fußball und Initiator der Respekt-Aktion sowie weitere Mitglieder des TV Möglingen teilnehmen, ebenso der Vorsitzende von Türk Gücü Ahmet Kaya mit Mitgliedern seines Vereins

Vom Württembergischen Fußballverband (WFV) Enz-Murr hat Hans-Jörg Arnold sein Kommen angekündigt. Die Grund- und Hauptschule Möglingen wird durch den Schuldirektor Eberhard Schober vertreten sein.

Die IG Metall Ludwigsburg wird mit einer Delegation vom Ortsvorstand und betrieblichen Kolleginnen und Kollegen dabei sein.

Links

Bilder von Fotografin Karin Rebstock

Zeitungsartikel LKZ

Respekt.tv