Historie AH

Da unsere AH auf die Teilnahme an einer Meisterschaftsrunde bewusst verzichtet, richtet sich der Augenmerk hauptsächlich auf Freundschaftsspiele und Hallenturniere. Dabei steht zwar in erster Linie der kameradschaftliche Faktor mit den umliegenden Vereinen im Vordergrund, gewinnen will man aber trotzdem. Die Turniere sind meistens in die Alterklassen über 30 (Ü30), über 40 (Ü40) und über 50 (Ü50) gegliedert. Ein ganz besonderer Event ist das, von den Senioren selbst veranstaltete Hallenfußballturnier, welches immer am letzten Januarwochenende in der Möglinger Stadionhalle stattfindet. Seit nunmehr 32 Jahren wird das Turnier ausgetragen, seit 2000 mit kompletter Rundum- Hallenbande. Die Hallenbande wurde maßgeblich von unseren engagierten AH- Mitgliedern Jürgen Pfitzer, Armin Rau und Martin Thullner erbaut. Bis zu 35 Mannschaften finden sich an zwei Turniertagen in Möglingen ein. Freitags findet traditionell das Ü40- Turnier und samstags das Ü 50- Turnier statt.
Aber was wäre eine AH ohne weitere Aktivitäten? So finden immer wieder Ausflüge oder Reisen statt, ob nach Döhlen (Sachsen), Mitterteich an der tschechische Grenze, Grünenbach, Kulmbach oder Rheinmünster – der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz.
Eine besondere Idee waren in den Jahren 1999 und 2000 die AH- Tennis Open, die mit freundlicher Unterstützung unseres AH- Urgesteins Horst Mühleck auf der Anlage des TC Möglingen durchgeführt wurden. Sieger 1999 wurde Wolfgang Kraus, im Jahr 2000 erhielt Uwe Feder(er) die Tenniskrone.

Absolutes Highlight war jedoch die Reise nach Portugal im Jahr 2005, die vom ehemaligen AH- Leiter Carlos Pinto organisiert wurde. In der Heimatstadt seines Vaters, wo die Möglinger Senioren auch beherbergt waren, wartete die sportliche Herausforderung. Es galt ein “Länderspiel“ gegen eine portugiesische Auswahl zu bestreiten. Auf den Rängen war unter anderem der örtliche Bürgermeister anwesend, umringt von ca. 1000 weiteren Zuschauern. “Was für eine Kulisse“ hat wohl so mancher TVMler gedacht. Trotz drei Toren von Reza Shakory ging die Partie mit 3:6 verloren, was der Stimmung innerhalb des Teams jedoch keinen Abbruch tat. Die anschließende Feier mit festen und flüssigen lokalen Spezialitäten ließ die Niederlage schnell vergessen.

Viel Spaß hatten die AHler auch bei ihrem Ausflug nach Erfurt im Jahr 2009. Zum Rahmenprogramm gehörte u.a. der Besuch des dortigen Oktoberfestes. Zudem organisierte unser AH- Spieler Alen Cevra VIP-Karten für das Dritt- Ligaspiel RW Erfurt gegen die Amateure des FC Bayern München. So konnte man zusammen mit dem damaligen Bayern Trainer Mehmet Scholl das Match verfolgen.

Seit 2009 führt nun Markus Nicolaidis als AH- Leiter die Geschicke der Senioren. Immer mit dabei sind der 6- köpfige Senioren- Wirtschaftsauschuss, dem Axel Schickler vorsteht, sowie der sportliche Leiter Uwe Meissner.